News

SICHERER SCHULWEG

© Honestum Vermögensberatung GmbH

HONESTUM engagiert sich für soziale Projekte und unterstützt den Schul-Express für die Grundschule Dietrichsfeld in Oldenburg

Unter den Masken haben sie gelächelt: Schulleitungen, Sponsoren, die Initiatorin, Lehrkräfte und Kinder trafen sich zum Schulexpress-Start.

Statt im „Elterntaxi“ lieber zu Fuß mit anderen Kindern zur Grundschule: Darum geht es beim Schulexpress. Jetzt steigen gleich drei weitere Oldenburger Grundschulen ein.

OLDENBURG Wer an diesen Haltestellen wartet, will nicht einsteigen, sondern sich einreihen. Die blauen Schulexpress-Haltestellen sind ein Treffpunkt für Grundschulkinder, die zu Fuß sicher zur Schule gehen wollen. In der Gruppe. Da kann man dann nicht nur frische Luft schnappen, sondern auch ein bisschen tratschen. Und ist zum Unterrichtsbeginn hochkonzentriert. Zur Teilnahme am Projekt Schulexpress haben sich nun auch die Grundschulen Bürgeresch, Dietrichsfeld und Heiligengeisttor entschieden. Zum Start trafen sich am Donnerstag die Schulleitungen, Lehrkräfte, Projektförderer und die Initiatorin.

  • Der Ablauf
    Das Angebot richtet sich an Erziehungsberechtigte, die unter Einhaltung der Corona-Abstands- und Hygieneregeln zum sicheren Schulweg beitragen wollen. Um die Grundschulen herum werden Haltestellen eingerichtet und mit dem Schild „Schulexpress“ gekennzeichnet, von denen die Kinder maximal 15 Minuten gemeinsam zur Schule gehen oder sich die Eltern verabreden können, welches Elternteil sie begleitet.

  • Die Ziele
    Die Verkehrssituation vor der Schule – insbesondere zu Stoßzeiten – entzerren; Gefahrenquellen (Rangiermanöver, Halten und Parken außerhalb der vorgesehenen Flächen, Zusammentreffen unterschiedlicher Verkehrsteilnehmender, meist in Eile) minimieren und Unfälle vermeiden helfen.

    Die Kinder sollen richtiges Verhalten im Straßenverkehr erlernen und die Chance erhalten, ihren Schulweg selbstständig zu meistern. Es soll ein Beitrag zur CO2-Reduzierung geleistet und Autokilometer sollen vermieden werden.

  • Die Schulen

    „An acht Grundschulen rollt nun der Schulexpress in Oldenburg“, freut sich die Initiatorin, Verena Nölle aus Bremen. Das sind neben den drei „Neuen“: die Grundschule Staakenweg (seit 2011), Grundschule Klingenbergstraße (2014), Grundschule Bümmerstede (2015), Grundschule Etzhorn (2018), Grundschule Ohmstede (2019). Verena Nölle rief das Projekt vor 16 Jahren im Rahmen einer Elterninitiative ins Leben. 2019 erhielt sie für ihr Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande von Bundespräsident Frank- Walter Steinmeier überreicht.

 

Ermöglicht wird die Umsetzung durch das Engagement der Schulleitungen und gezielte Unterstützung der Förderer. Wir, die HONESTUM Vermögensberatung, freuen uns, dieses tolle Projekt als Förderer finanziell unterstützen zu können.

Copyright/Quelle/Zuerst erschienen bei: Honestum Vermögensberatung GmbH

nach oben
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind. 
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)